• it
  • en
  • de

KLETTERSTEIGEN

Nur mit Kletterausrüstung möglich.

Tofana di Mezzo Klettersteig

Eine der anspruchsvollsten aber spektakulärsten Klettersteigen der Dolomiten.  Sie können von verschiedenen Punkten ihre Klettertour beginnen, aber der Zielpunkt ist immer der höchste Gipfel Cortinas. Dieser Klettersteig wird Ihnen auf dem Gebirgskamm führen und sie wird Ihnen eine atemberaubende Sicht (nach Cortina und die 5 Torri) den ganzen Pfad entlang schenken.

Empfohlener Anfang: Capanna Ra Valles. Nachdem sollen Sie auf den Pfad die Cacciatori Sessellift entlangwandern und Cima Tofana erreichen. Sie können zurück nach Cortina mit der Seilbahn fahren.

Aufstieg:
3,5 Stunden

Abstieg:
Die Rückfahrt mit der Seilbahn wird empfohlen

Schwierigkeitsgrad:
hoch

Tofana di Dentro Klettersteig

Geeignet auch für Familien, dieser Klettersteig ist in beide Richtungen von dem Gipfel der Tofana di Mezzo bis RaVallesbegehbar. Die Überfahrt ist beeindruckend, weil es die Möglichkeit gibt auf den Gipfeln von zwei Tofane in kurzer Zeit zu steigen. Den Klettersteig entlang, können Sie Zeugnisse des Ersten Weltkrieges finden. Der Krieg wurde auf diesen Gipfeln gekämpft, und Sie können leicht in den Felsstollen, von den Soldaten gegrabene, eindringen.

Aufstieg:
5 Stunden, Rückkehr mit der Seilbahn

Abstieg:
Hinfahrt mit der Seilbahn, 4 Stunden

Schwierigkeitsgrad:
mittel

Olivieri Pfad

Dieser leichte Klettersteig gibt Ihnen die Möglichkeit von Pomedes bis Ra Valles zu steigen. Dank zu seiner Position, er wird Ihnen einzigartigen Panoramas schenken.

Er kann in beiden Richtungen durchgeführt sein!

Aufstieg:
2 Stunden, Rückkehr mit der Seilbahn

Abstieg:
2 Stunden, Rückkehr mit dem Sessellift von Pomedes aus

Schwierigkeitsgrad:
leicht

Punta Anna Klettersteig – Tofana di Mezzo


Von der Hütte Pomedes direkt auf dem Klettersteig Olivieri-Punta Anna zum Cima Tofana (Seilbahnstation) gehen. Auf dem Weg werden Sie den Bus Tofana (Tofana Loch) durchqueren. Das Loch wurde vom Wind ausgewaschen.

Aufstieg:
6 Stunden

Abstieg:
Die Rückfahrt mit der Seilbahn wird empfohlen.

Schwierigkeitsgrad:
hoch